Code: unbekannt

von Michael Haneke 1h57min Frankreich 1999
Film anschauen Meiner Playlist hinzufügen
Schließen
Meiner Playlist hinzufügen
Sie müssen sich einloggen, um diesen Film Ihrer Playlist hinzuzufügen.
Auch empfohlen von Atom Egoyan
Teilen

Filmangaben im Detail

Code: unbekannt
von Michael Haneke

In Paris entwickeln sich vier Figuren parallel. Anne ist Schauspielerin, Georges ist Kriegsfotograf, Amadou ist Erzieherin in einem Zentrum für Gehörlose und Stumme, und Maria schickt das Geld, das sie verdient, indem sie bettelt, nach Rumänien. Jeder wird sich an ein Ereignis gebunden fühlen...

Der Titel - "Code unbekannt" - spielt vordergründig auf das Passwort an, das man in eine Türanlage eingeben muss, um diese zu öffnen. In dem Film - der in unserer Gegenwart spielt - scheinen die Menschen den Zugang zueinander verloren zu haben, man redet aneinander vorbei und behält seine wahren Gedanken für sich. Begegnungen sind flüchtig und weit zerstreut: die Fäden der ineinanderverwobenen Episoden führen von Paris in den Kosovo, nach Rumänien und Afrika. Wie in seinen früheren Filmen (auch "Benny's Video", 1992, und "71 Fragmente einer Chronologie des Zufalls", 1994, sind hier zu nennen) zeigt der Moralist Haneke seine Figuren von der hässlichen Seite des Lebens.

Videoqualität

Cast

  • Juliette Binoche
  • Thierry Neuvic
  • Sepp Bierbichler
  • Und mit: Alexandre Hamidi, Hélène Diarra, Ona Lu Yenke, Djibril Kouyaté

Credits

  • Regie Michael Haneke
  • Drehbuch Michael Haneke
  • Kamera Jürgen Jürges
  • Szenenbild Emmanuel de Chauvigny
  • Kostüm Françoise Clavel
  • Ton Guillaume Sciama, Jean-Pierre Laforce
  • Montage Andreas Prochaska, Karin Hartusch, Nadine Muse
  • Originalmusik Giba Gonçalves
  • Produktion Marin Karmitz, Alain Sarde
  • Produktionsfirma Arte France Cinéma, Bavaria Film GmbH, Filmex, France 2 Cinéma, Les Films Alain Sarde, MK2 Productions, ZDF- Zweites Deutsches Fernsehen
  • Rechte MK2

Technische Informationen

  • Ursprungsformat1,85
  • Format35 mm
  • OriginaltonMono
  • Produktionsjahr1999
  • Erstaufführung15.08.2000
  • LängeSpielfilmlänge
  • FarbtypFarbe
  • SpracheFranzösisch

Auszeichnungen

Bei den Internationalen Filmfestspielen von Cannes 2000 wurde der Film mit dem Sonderpreis der ökumenischen Jury ausgezeichnet.

Schließen
Schließen
Länderbeschränkung

Unser Service ist ausschließlich in Deutschland und Österreich verfügbar