Die Schwalbe und die Meise

L'hirondelle et le mésange
von André Antoine 1h20min Frankreich 1920
Film anschauen Meiner Playlist hinzufügen
Schließen
Meiner Playlist hinzufügen
Sie müssen sich einloggen, um diesen Film Ihrer Playlist hinzuzufügen.
Auch empfohlen von Olivier Assayas, José Luis Guerín
Teilen

Filmangaben im Detail

Die Schwalbe und die Meise
von André Antoine

In Flandern transportiert Pierre van Groot auf seinen beiden Schiffen, die er zu Ehren seiner Frau Friet und seiner Schwester Marthe „die Schwalbe“ und „die Meise“ getauft hat, Kohle und Baumaterial nach Frankreich. Alle drei leben friedlich zusammen und die Aktivitäten von Pierre sorgen für ihren Lebensunterhalt. Doch der Schiffer stellt einen neuen Piloten ein, den verführerischen Michel Geneven, der ihren Alltag stört ... Anmerkungen: Als André Antoine im Jahr 1920 seinem Händler Charles Pathé die Rohaufnahmen des Films zeigt, weigert dieser sich, ihn zu vermarkten. Man wird bis 1982 und der Wiederentdeckung der Negative durch Henri Colpi warten müssen, bis der Film dem Drehbuch entsprechend aufgezogen und in den Kinos gezeigt wird.

Pierre Van Groot navigiert mit seinen zwei Lastkähnen „Schwalbe“ und „Meise“ auf den Kanälen zwischen Belgien und Frankreich. Dokumentarrealismus der atemberaubenden Art, im gleitenden Rhythmus von Kanälen und Flüssen geschnittene Bilder von Landschaften, Städten, von Menschen auf Kähnen, an Ufern, zu  Wasser und zu Land. Eine Bewegung von Totalen, Figuren vor Wasser und Land, hin zu Großaufnahmen und Momenten der Leidenschaft.

Die Filmaufnahmen, die André ­Antoine 1920 drehte, wurden vom Produzenten als zu dokumentarisch und für die Kino­aus­wertung ungeeignet bewertet, so dass die Produktion gestoppt wurde und das Ma­terial ungeschnitten blieb. Erst 1984 erlebte dieses poetische Meisterwerk in einer ­Restaurierung der Cinémathèque française seine erste öffentliche Aufführung.

Internationaler Titel L'hirondelle et le mésange

Videoqualität

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
Gut
[ MP4 H264 HD - Stereo 2.0 ]

Restaurierte Fassung

Cast

  • Maguy Deliac
  • Jane Maylianes
  • Pierre Alcover
  • Louis Ravet
  • Und mit: Georges Denola

Credits

  • Regie André Antoine
  • Drehbuch Gustave Grillet
  • Kamera René Guychard
  • Produktionsfirma S.C.A.G.L. - Société Cinématographique des Auteurs et Gens de Lettres
  • Rechte Cinémathèque Française

Technische Informationen

  • Ursprungsformat1,33
  • Format35 mm
  • Produktionsjahr1920
  • Erstaufführung25.05.1984
  • FarbtypSchwarz-Weiß
  • SpracheStumm
Schließen
Schließen
Länderbeschränkung

Unser Service ist ausschließlich in Deutschland und Österreich verfügbar