Vampyr

von Carl Theodor Dreyer 1h23min Deutschland 1930
Derzeit nicht verfügbar Meiner Playlist hinzufügen
Schließen
Meiner Playlist hinzufügen
Sie müssen sich einloggen, um diesen Film Ihrer Playlist hinzuzufügen.

Filmangaben im Detail

Vampyr
von Carl Theodor Dreyer

David Gray ist ein junger Mann mit einer Leidenschaft für die okkulten Künste. Während eines Aufenthaltes in Frankreich, bei dem er mysteriöse Phänomene genauer untersucht, landet er eines Abends im Gasthaus Courtempierre. Als er durch die Tür seines Zimmers geht, erscheint ein mysteriöser alter Mann, der um seine Hilfe bittet und ihm ein Paket anvertraut, bevor er spurlos verschwindet. David begibt sich auf die Suche nach ihm und beginnt eine nächtliche Wanderung, bei der er Geistern, Gespenstern und geheimnisvollen Kreaturen begegnet. Der junge Mann gelangt schließlich zu einer dunklen Villa, in der der mysteriöse alte Mann und seine beiden Töchter leben. Eine von ihnen, Leone, leidet an einer seltsamen Krankheit. David öffnet das Paket, das ein Buch mit dem Titel Die Geschichte der Vampire enthält...

Vampyr war der erste Tonfilm vom dänischen Regisseur Dreyer. Jeder Dialog wurde drei mal in drei verschiedenen Sprachen (französisch, deutsch, englisch) gedreht, obwohl die Schauspieler*innen nicht aller Sprachen mächtig waren. So merkt man die stockende Aussprache deutlich. Das Besondere an diesem frühen Horrorfilm ist jedoch vielmehr auf der visuellen Ebene. Dreyer zeigt sich als Meister der Atmosphäre, arbeitet viel mit Licht und Schatten und nutzt damals innovative Kamerafilter. Er selbst soll gesagt haben, dass sich ein Raum sofort verändert, wenn wir wissen, dass hinter der nächsten Tür ein Monster wartet. Ähnlich tief geht Vampyr in die Tiefen der menschlichen Psyche, von den Figuren und von seinem Publikum.

Videoqualität

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
Ausreichend
[ MP4 H264 SD - Stereo 2.0 ]

Cast

  • Julian West
  • Maurice Schutz
  • Sybille Schmitz
  • Rena Mandel
  • Und mit: Albert Bras, N. Babanini, Henriette Gérard, Jan Hieronimko, Jane Mora

Credits

  • Regie Carl Theodor Dreyer
  • Drehbuch Christen Jul, Carl Theodor Dreyer
  • Dialoge Paul Falkenberg
  • Buch Sheridan Le Fanu
  • Kamera Rudolph Maté
  • Szenenbild Hermann Warm, Cesare Silvagni
  • Ton Paul Falkenberg, Hans Bittmann
  • Montage Tonka Taldy
  • Originalmusik Wolfgang Zeller
  • Produktion Carl Theodor Dreyer, Julian West, Nicolas de Gunzburg
  • Produktionsfirma Carl Dreyer Filmproduktion, Tobis Melofilm
  • Rechte MK2

Technische Informationen

  • Ursprungsformat1,19
  • Format35 mm
  • OriginaltonMono
  • Produktionsjahr1930
  • Erstaufführung23.09.1932
  • LängeSpielfilmlänge
  • FarbtypSchwarz-Weiß
  • SpracheDeutsch
Schließen
Schließen
Länderbeschränkung

Unser Service ist ausschließlich in Deutschland und Österreich verfügbar